Club aktiver Frauen
im DHB-Netzwerk Haushalt OV Weißenburg e.V.
aktuelles Programm
Märkte und Aktionen
Rezept des Monats
Der Verein
Archiv
Impressum
Datenschutzerklärung
Rezepte des Monats

Bratapfelkuchen
Mürbteig:
250gr Mehl
1 Ei
100gr Zucker
½ Backpulver
150gr Butter
Belag: 3 Becher Sahne (600gr) (sehr üppig)
Magervarianten:
300gr Milch und 300gr Sahne
oder
Frischkäse oder Creme fraiche, oder Sauerrahm 6 EL Milch
1 P. Vanillepudding
1 P. Vanillezucker
2 EL Zucker
12 kleine Äpfel oder geviertelte große Äpfel
50 gr Rosinen
Rum
Evtl. Mandelblättchen
Zubereitung:
Mürbteig in der Springform vorbacken. Mit den Äpfeln belegen und die mit Rum beträufelten Rosinen darauf verteilen. Den gekochten Pudding darüber gießen und nochmals 15 min backen. Kurz vor Ende der Garzeit mit Mandelblättchen bestreuen.

ODER:
Die ersten 5 Zutaten zu einem Mürbteig verarbeiten. Den Teig ca. eine Stunde kaltstellen, da er sehr weich ist. Eine runde Springform einfetten. Den Mürbteig ausrollen, auf dem Boden verteilen und einen Rand formen. Für die Kuchenfüllung werden die Äpfel geschält und das Kerngehäuse ausgestochen. Die Äpfel werden im Ganzen (große Äpfel geviertelt) auf den Mürbteigboden gesetzt. Dann aus den restlichen Zutaten einen Pudding kochen. Die Sahne mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren und zum Kochen bringen. Das Puddingpulver mit der Milch verrühren und zu der kochenden Sahne geben. Den noch heißen Pudding auf den Äpfeln verteilen und den Kuchen in den Backofen geben. Bei 175°C Umluft für ca. 70- 80 Minuten backen. Der Kuchen muss dann nach dem Auskühlen für ca. 24 Stunden in den Kühlschrank. Vorher lässt er sich nicht schneiden.

zurück